• Physiotherapie dient auch der Vorbeugung
  • Heim
  • Rückenschmerz-Behandlung
  • Bewegung trotz Schmerzen
  • Physiotherapie dient auch der Vorbeugung
  • ALEX HENDRIXEN

    Für Ihre Gesundheit immer an Ihrer Seite.
  • TINA HEIM

    Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!
  • Rückenschmerz-Behandlung.

    Mehr über Rückenschmerzen erfahren Sie bei uns.
  • Bewegung trotz Schmerzen.

    Schmerzen gezielt vorbeugen.
  • Physiotherapie dient auch der Vorbeugung

    Prävention und Rehabilitation.

Beckenbodengymnastik

becekenbodenBeckenbodengymnastik Kurs

Körperzentrum   Beckenboden      Use it or loose it!  Gebrauch es oder verlier es!

Wenn wir vom Beckenboden sprechen, sprechen wir auch immer über Kontinenz. In Deutschland tragen mehr Erwachsene Windeln, als Kinder.
Jede 5. Frau über 25 ist laut WHC Womens Health Coalition von einer Harninkontinenz betroffen, egal ob sie geboren hat oder nicht.

Als Kontinenz ( lat. zusammenhalten, zurückhalten) bezeichnet man die Fähigkeit, Urin, Winde oder Stuhl bewusst zurückzuhalten und Harn und Stuhl zu     einem selbst bestimmten Zeitpunkt zu     entleeren.
Für die Kontinenz brauchen wir eine rundum funktionierende Rumpfkapsel
Dazu gehört:
• oben das Zwerchfell
• unten der Beckenboden
• seitlich/ vorne/ hinten Bauch und Rückenmuskulatur
• die knöchernen Anteile WS und Beckenring

LASSEN SIE IHREN BECKENBODEN NICHT EINFACH SO SITZEN!

Es ist sehr wichtig, dass  Frauen und Männer den Mut haben über Beckenbodenprobleme zu sprechen, aktiv der Störung entgegenwirken und sich nicht einfach damit abfinden.Es geht nicht immer nur um Inkontinenz der Blase, oder des Enddarms.
Beckenbodenschwäche kann auch Schmerzen verursachen, in der Leiste, oder im unteren Rücken z.B. . Schmerzen beim Geschlechtsverkehr sind keine Seltenheit.

Das  Training der Blase, also das Trinkverhalten und das entleeren der Blase spielt auch eine wichtige Rolle beim Training des Beckenbodens.

Die Blase trainiert sich auch selbst, füllt sie sich richtig ist dies auch ein Training für die Schließmuskeln. Eine normale Blase füllt sich zwischen 350 und     500 ml. Bei 300 bis 350ml melden     Rezeptoren aus der Blase dem Gehirn, dass die Blase gefüllt ist.Das Gehirn meldet der Blase dass sie sich weiter     dehnen soll und dem Schließmuskel er soll verstärkt dicht halten. Die Blase     meldet wiederum dem Gehirn, dass die Entleerung dringend nötig ist, nun aber los. Auf der Toilette geben wir den Befehl " Wasser lassen " und das     Gehirn befiehlt der Blase: " zieh dich     zusammen " und "Schließmuskel entspann dich "!

Leider reduzieren Menschen, die ein Problem mit dem Beckenboden haben, ihre Trinkmenge. Wenn sie aus dem Haus wollen, oder zum Sport...
Das natürliche Training der Blase fällt weg.
Weiterhin gehen viele Menschen immer wieder sicherheitshalber zur Toilette und wollen die Blase entleeren, obwohl kein Harndrang besteht. So kann es zu einer Reizblase kommen, oder zur    Dranginkontinenz...
Der Mensch trinkt im Normalfall 1,5 - 2 Liter täglich und scheidet auch soviel aus. 8 Toilettengänge über 24 Stunden sollten nicht überschritten werden.

Auswirkung der Atmung auf den Beckenboden

Beckenübungen lassen sich sehr gut mit der Atmung verbinden. Die Beckenboden - Muskulatur und das Zwerchfell, als wichtigster Atemmuskel, arbeiten     Hand     in Hand.
Das Zwerchfell ist zwischen dem Brustbein, der Innenseite der unteren sechs Rippen und der WS quer verspannt.
Bei tiefer Einatmung senkt sich die Zwerchfellkuppel ab, sodass sich die Lunge erweitern kann. Gleichzeitig werden die Baucheingeweide zusammengedrückt und der Bauch und der     Beckenboden dehnen sich etwas aus. Bei der Ausatmung steigt das Zwerchfell wieder nach oben und drückt die Lunge aus. Der Beckenboden zieht sich zusammen. Stetes Training des BB über 24 Stunden.
Leider nutzen wir in der heutigen Zeit unser Zwerchfell nicht mehr gut, wir leben in einer "atemlosen Zeit" und lassen uns kaum "Verschnaufpausen". Unser Atem ist angepasst, er geht kurz,     schnell, hastig und oft rhythmisch. Eine Brust- und Hochatmung. Den Beckenboden als Körperzentrum zu bezeichnen ist berechtigt.Beim Beckenboden – Training werden alle erwähnten Aspekte angesprochen und umgesetzt. Dies kann in der Gruppe, oder in der Einzelbehandlung geschehen.